Anleitung/en


                                                                   Chili/Paprika

 

-Vor der Anzucht werden die Samen in einem abgekochten Wasser das wieder  

-abgekühlt ist ca 24 std eingeweicht ! Verkürzung der Keimzeit !

-Das Saatgut bringen sie am besten ab mitte Januar bis ende Februar aus !

-Gut eignen sich Saatschalen , die sie mit Aussaat Erde füllen .

-Die Saatschalen werden ca zu 3/4 mit der Aussaat Erde befüllt .

-Dann wird das Substrat leicht angedrückt , und die Samen auf dem Substrat

-gut verteilt ! Mindestens 3 bis 4 cm Abstand .

-Im Anschluss werden die Samen ca 0,5 cm mit Aussaat Erde bedeckt .

-Das Substrat wird wieder leicht angedrückt !

-Das Substrat wird jetzt befeuchtet , am besten mit einer Sprühflasche .

-Gut feucht aber nicht/nie nass !

-Eine Frischhaltefolie/Glasplatte kann über die Aussaat Schale gegeben werden ,

-das das Substrat nicht so schnell austrocknet !

-Der Standort während der Keimzeit muss nicht hell , sondern sehr warm sein !

-Die Beste Temperatur ist 27-30 Crad !

-Nach dem die ersten Samen gekeimt haben , bzw. die ersten Baby Pflänzchen aus der -Erde sprießen muss die Saatschale an einem hellen Standort gestellt werden der

-auch warm ist !

-Nach dem dritten Blattpaar werden die Jungpflänzchen pikiert .

-Hier gilt Fingerspitzengefühl , da die dünnen Wurzeln nicht verletzt werden dürfen .

-Pikiert werden die Jungpflanzen bis kurz vor die Keimblätter .

-Pikieren können sie in runde oder eckige Töpfe die ca 9x9 cm groß sind .

-Substrat , können sie selbst mischen (50 % Kokohum + 50 % Pflanzerde) evtl. noch

-Perlite wenn vorhanden .

-In diesen Töpfen bleiben die Pflanzen und sollten bis zum Mai schon schön

-gewachsen sein !

-Ab mitte/ende Mai nach dem kein Frost mehr kommen sollte , können sie nun

-ihre Pflanzen in den Garten , auf dem Balkon , auf die Terrasse oder in das -Gewächshaus pflanzen .

-Zur Bodenaufbesserung kann Komposterde verwendet werden .

-Zum Düngen kann guter Flüssigdünger verwendet werden .

 


                                                      Tomaten/Auberginen


-Das Saatgut bringen sie am besten ab mitte März bis ende März aus !

-Gut eignen sich Saatschalen , die sie mit Aussaat Erde füllen .

-Die Saatschalen werden ca zu 3/4 mit der Aussaat Erde befüllt .

-Dann wird das Substrat leicht angedrückt , und die Samen auf dem Substrat

-gut verteilt ! Mindestens 3 bis 4 cm Abstand .

-Im Anschluss werden die Samen ca 0,5 cm mit Aussaat Erde bedeckt .

-Das Substrat wird wieder leicht angedrückt !

-Das Substrat wird jetzt befeuchtet , am besten mit einer Sprühflasche .

-Gut feucht aber nicht/nie nass !

-Eine Frischhaltefolie/Glasplatte kann über die Aussaat Schale gegeben werden ,

-das das Substrat nicht so schnell austrocknet !

-Der Standort während der Keimzeit muss nicht hell , sondern sehr warm sein !

-Die Beste Temperatur ist 25-28 Crad !

-Nach dem die ersten Samen gekeimt haben , bzw. die ersten Baby Pflänzchen aus der -Erde sprießen muss die Saatschale an einem hellen Standort gestellt werden der

-auch warm ist !

-Nach dem dritten Blattpaar werden die Jungpflänzchen pikiert .

-Hier gilt Fingerspitzengefühl , da die dünnen Wurzeln nicht verletzt werden dürfen .

-Pikiert werden die Jungpflanzen bis kurz vor die Keimblätter .

-Pikieren können sie in runde oder eckige Töpfe die ca 9x9 cm groß sind .

-Substrat , können sie selbst mischen (50 % Kokohum + 50 % Pflanzerde) evtl. noch

-Perlite wenn vorhanden .

-In diesen Töpfen bleiben die Pflanzen und sollten bis zum Mai schon schön

-gewachsen sein !

-Ab mitte/ende Mai nach dem kein Frost mehr kommen sollte , können sie nun

-ihre Pflanzen in den Garten , auf dem Balkon , auf die Terrasse oder in das -Gewächshaus pflanzen .

-Zur Bodenaufbesserung kann Komposterde verwendet werden .

-Zum Düngen kann guter Flüssigdünger verwendet werden .


                            Gurke/Melonen/Kürbisse


-Die Samen können im beheizten Zimmergewächshaus/Fensterbank ab mitte April

-vorgezogen werden .

-Lockere Anzuchterde (Kokohum+Pflanzerde) .

-Ab mitte/ende Mai , nach den letzten Frösten können die vorgezogenen Pflänzchen

-in den Garten gepflanzt werden .

-Die Sorten benötigen einen Nährstoffreichen Boden !


-Ab mitte Mai kann auch ins Freiland gesäht werden !

-Standort Allgemein , sollte warm und windgeschützt sein !

-In heissen Sommertagen muss für ausreichend Wasser gesorgt sein !


                    Baum Samen , Samen von Bäumen

 

-Hier gibts es unterschiedliche Samen !

-Die einen werden direct an die Oberfläche gesäht (Lichtkeimer) .

-Da sind Samen gemeint die wie Flocken sind (Birke , Paulownia ...)

 

-Die normal gesäht werden , kommen immer Samentief in das Substrat und werden mit

-Erde bedeckt .

 

-Als Substrat kann gewöhnlicher Mutterboden (Humus) verwendet werden . Kein Kompost !

-Regelmäßig feucht halten ! Staunässe vermeiden , das Wasser muss immer ablaufen können .

-Lichtkeimer am besten mit einer Sprühflasche feucht halten !

 

-Winterharte Baum Sorten sollten unbedingt vor Anzucht stratifizert werden , das heißt sie spielen den

-Samen einen Winter vor und legen die Samen bis zur Anzucht in den Kühlschrank .

 

-Keimzeiten und Keimraten von Baum-Samen sind sehr unterschiedlich !


                                             Palmen/Palmen Arten , Bananen


-Bei Palmen und Bananen Sorten sollten sie unbedingt Zeit mit bringen !

-Hier gibt es Sorten wie Baum des Reisenden & Strelitzien die Keimzeiten von bis zu

-einem Jahr haben !

-Tipp's & Trick's zur Keimzeitverkürzung gibt es viele die nicht immer funktionieren

-und bei falscher Anwendung zum totalen Ausfall führen können !

-Das Saatgut wird immer in eine gut durchlässige Erde (Kokohum) gesäht !

-Warmer Standort zum keimen muss gewährleistet sein !

-Während des Keimprozesses wird nicht gedüngt , sondern nur feucht gehalten !

-Jungpflanzen (10cm+) werden in eine Mischung aus Humus + Kokohum gepflanzt .


Erdbeeren , Kakteen , Bambus und Fleisch Fressende Pflanzen


-Diese Sorten sind alle Lichtkeimer ! Lichtkeimer-Samen werden nicht mit Erde bedeckt !

-Lichtkeimer brauchen wie der Name schon sagt Licht zum keimen !

-Werden aber zum Teil anders behandelt !


-Erdbeeren Samen werden auf die Oberfläche folgendem Substrates gesäht (Mutterboden) .

-Regelmäßig mit einer Sprühflasche befeuchten . Staunässe vermeiden .


-Kakteen Samen werden auf die Oberfläche folgendem Substrates gesäht (Kakteenerde) .

-Regelmäßig mit einer Sprühflasche befeuchten . Staunässe vermeiden .


-Bambus Samen werden auf die Oberfläche folgendem Substrates gesäht (Mutterboden) .

-Regelmäßig mit einer Sprühflasche befeuchten . Staunässe vermeiden .


-Fleisch Fressende Pflanzen Samen werden auf die Oberfläche folgendem Substrates gesäht (Torf) .

-Regelmäßig mit einer Sprühflasche gut feucht halten .


Blumen Samen


-Hier gibts es wieder unterschiedliche Samen !

-Die einen werden direct an die Oberfläche gesäht (Lichtkeimer) .

-Da sind Samen gemeint die Teils Federleicht sind oder wie Flocken (Tagetes)

 

-Die normal gesäht werden , kommen immer Samentief in das Substrat und werden mit

-Erde bedeckt . Das sind Samen die etwas schwerer sind und nicht so leicht vom anpusten

-wegfliegen !

 

-Als Substrat kann gewöhnlicher Mutterboden (Humus) verwendet werden . Kein Kompost !

-Regelmäßig feucht halten ! Staunässe vermeiden , das Wasser muss immer ablaufen können .

-Lichtkeimer am besten mit einer Sprühflasche feucht halten !


Tropische Seerosen und Lotus


-Tropische Seerosen Samen können ganz easy in einer Schüssel Wasser zum keimen

-gebracht werden !

-Einfach eine Quadratische Schüssel die ca die größe von 15x15x10 cm hat mit Sauberen Wasser

-befüllen (Osmosewasser) ist bestens geeignet (Erhältlich in der Aquaristik) .

-Die Samen dann ins Wasser legen und die Schüssel an einen Warmen Standort stellen !

-Ein Beheiztes Aquarium mit wenig Wasserbewegung ist auch möglich (Ohne Pumpe) .

-Samen keimen bereits nach 3-6 Wochen wenn die Temperatur passt ! Bestens 27-30 Crad .

-Kräftige Jungpflanzen werden dann pikiert in runde Töpfe mit einem Lehm+Mutterboden

-Substrat !

-Topfgröße ca 20cm-30 cm ! Pflanztiefe ca 20 cm ! Wassertemperatur 25 Crad aufwärts !


-Lotusblumen Samen können ebenfalls ganz easy in einer Schüssel Wasser zum keimen

-gebracht werden !

-Einfach eine Quadratische Schüssel die ca die größe von 30x30x15 cm hat mit Sauberen Wasser

-befüllen (Osmosewasser) ist bestens geeignet (Erhältlich in der Aquaristik) .

-Die harten Samen werden nun mit einer Feile an einer beliebigen Stelle angefeilt bis zur Plazenta

-und nicht weiter , so wie man durch die dicke/harte Schale durch ist hört man auf !

-Durch diese Methode verkürzt man die Keimzeit die etwa bei einem Jahr liegt auf wenige Tage !

-Durch diese Methode gelangt innerhalb von Stunden schon das Wasser in den inneren Kern und

-die Samen fangen an zu keimen .

-Die Samen im Anschluss in das Wasser legen und die Schüssel an einen Warmen Standort stellen !

-Ein Beheiztes Aquarium mit wenig Wasserbewegung ist auch möglich (Ohne Pumpe) .

-Samen keimen bereits nach 3-7 Tagen wenn die Temperatur passt ! Bestens 25 Crad .

-Kräftige Jungpflanzen mit Wurzelbildung werden dann pikiert in runde Töpfe mit einem -Lehm+Mutterboden Substrat !

-Topfgröße ca 35cm-50 cm ! Pflanztiefe ca 10-50 cm ! Lotus ist In Deutschland Winterhart wenn

-der Frost den Rizom nicht erreicht !

-Wir haben seit 4 Jahren Lotus im Gartenteich ! Kommt jedes Jahr wieder !




Farne und Baumfarne

  • Aussaat: Substrat , Kokohum + Sand/Perlite . Keimtemperatur 20 Grad .
  • Der/Die Samen/Sporen werden auf die Oberfläche des Substrates gesät und immer feucht , nie nass gehalten !
  • Es Bildet sich nach einigen Wochen eine Art Moosschicht , keine Bedenken das werden die Farne .
  • Pflanzen : Die Pflanzen müssen immer von oben auf die Pflanze/Stamm gegossen werden .
  • Der ''Stamm'' der sich später bildet ist eigentlich kein Stamm , sondern die Wurzeln 


Viel Erfolg wünscht das Team Samenchilishop